Angebote

DKF-Messeangebot: Potenzialanalyse Ihres gesamten Kundenbestandes

Kennen Sie das Potenzial in Ihrem Kundenbestand?

Digitalisierung ist jetzt. Wir empfehlen uns mit einer Potenzialanalyse Ihres gesamten Kundenbestandes als Ihr Reisebegleiter. Erkunden Sie mit uns neue Möglichkeiten der Kundenentwicklung und nutzen Sie neu gewonnene Erkenntnisse für mehr Erfolg in Beratung und Vertrieb. Auf Wunsch unterstützen wir Berater und Anleger auch mit dynamischen Visualisierungen und intelligenten Hilfestellungen beim Heben des Potenzials. Passende Instrumente gibt es für jeden Bank-Kanal. Neben Gesamtbestandsanalysen sind das Endkundentools und Beratungslösungen.

Mehrwerte einer Potenzialanalyse durch tetralog
  • Das im Wertpapierbestand Ihrer Kunden liegende Beratungs- und Umsatzpotential wird identifiziert und quantifiziert (Screening).
  • Das Diversifikationspotenzial je Produkt (Fonds X, Zertifikat Y) wird ersichtlich (Screening).
  • Die Berater einer Bank können gezielt mit Beratungsanlässen versorgt werden (Alerting).
  • Das Umsatzpotenzial je Kunde wird identifiziert und können datengestützte Zielvorgaben für den Vertrieb können ausgegeben werden (Targeting).
  • Bei Verstetigung der Analyse (Monitoring) können Beratungsqualität/-aktivität verfolgt und die Erreichung der Zielvorgaben gefördert werden (Tracking).
  • Entscheidungsträger einer Bank können jährliche Umsatzprognosen im Wertpapiergeschäft auf Basis quantitativer Analysen des Bestands abgeben (Forecasting).
Als Input benötigen wir lediglich folgende Daten in einer Tabelle:
  • Depot ID
  • ISIN
  • aktueller Wert der Position (alternativ: Stückzahl)
  • Risikoklasse des Depots
  • ggf. Cash-Bestände

Standardmäßig berechnen wir Risiko / erwartete Rendite / Sharpe Ratio / parametrischen VaR für jedes Depot. Weitere Risikomaße, auch non-parametrische sind möglich. Die Asset Allokation je Depot kann ebenfalls ausgeben werden. Auf der Grundlage von Risikoklassen führen wir einen Suitability Check durch. Dieser prüft, ob sich die Depots in den richtigen Risikokorridoren, operationalisiert über Volatilitätsbänder, befinden. Auf dieser Datenbasis setzen die Berechnungen des Umsatzpotenzials auf.

Sie möchten Ihre Reise gerne nach den eigenen Wünschen gestalten? Dann profitieren Sie von den Möglichkeiten einer Individualreise, die wir gerne mit Ihnen gemeinsam planen. Weitere Analysen und spezifischere Auswertungen sind selbstverständlich möglich.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren und seien Sie mit dem Abklingen der Krise „ready to launch“!

PS: Case Studies, Vorschläge für einen radikalen Perspektivwechsel im Bankgeschäft und weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit, z.B. im Rahmen einer Post-Corona Depotcheck Medienkampagne, finden Sie auch auf unserer Website und in unserem Blog forward-finance.de.